Druckansicht von Wohnpark Kornhäusel Wohnpark Kornhäusel

Drucken

Wohnpark Kornhäusel

1200 Wien, Leystraße 2-8, Kornhäuselgasse 3-9, Aignerstraße 1

KONTAKT

ARWAG
Immobilientreuhand GmbH

+43 1 79700 - 117
info@arwag.at

Garagen-/Stellplätze

Monatl. Miete:
€ 154.24 inkl. Betriebskosten u. USt. (für den ersten Stellplatz)
Ein zweiter Stellplatz kostet € 59,67 inkl. Betriebskosten u. USt.
Bei 8-jähriger Bindung kosten ein Stellplatz € 125,90 inkl. Betriebskosten u. USt.
Bei einer Mietzinsvorauszahlung auf 99 Jahre von € 19.500,00 beläuft sich die monatl. Belastung auf € 24,65.
Fremdmieter: Pro Stellplatz werden zusätzlich 3 Bruttomonatsmieten Kaution eingehoben. Kaution Funkhandsender € 100,--

Projektbeschreibung:

Der berühmte Biedermeier-Architekt Josef Kornhäusel kommt 130 Jahre nach seinem Tod durch einen Zufall zu einem neuen Bauwerk: die westlich an der Anlage vorbeiführende "Kornhäuselgasse" hieß schon vorher so. Tatsächlich geplant wurde die Anlage von den Architekten Günther Suske sowie Harry Glück und Partner Marchart, Moebius, Benesch und Moser. Aus verschiedenen Überlegungen zur Nutzung des freigewordenen Voest-Geländes entstand das heutige Nutzungsspektrum mit 694 Wohnungen, der 13-klassigen Volksschule, dem Kindergarten, der Ladenzeile und den 653 Garagenplätzen. 

Anlage
Durch Minimierung der Anzahl der Stiegenhäuser kommt es sowohl zu geringeren Kosten aus dem Betrieb von Aufzügen, als auch zu einem günstigen Verhältnis zwischen Nutzfläche und umbauten Raum. Letzteres bewirkt eine sehr gute Energiebilanz und daher auch niedrige Engergiekosten für die Bewohner. Nahezu alle Wohnungen verfügen über Loggia, Terrasse oder Eigengarten.

Das Wohnungsangebot ist vielfältig: es gibt sowohl Etagen- als auch Maisonettewohnungen. Es gibt Wohnungen mit der Aussicht zum Kahlenberg oder aber in vollkommen ruhiger Lage zum Innenhof orientiert. Kräftige farbige Gestaltung gibt dem Wohnpark eine fröhliche Note. Das westlich vorbeiführende Zufahrtsgleis zum Frachtenbahnhof Nordwestbahnhof ist durch eine Kleingartenzeile von der Anlage getrennt, es können jedoch aufgrund des Zufahrtsverkehrs für die westlich gerichteten Wohnungen Geräusche durch die Zufahrt der Bahn auftreten. Durchfahrtsverkehr ist aufgrund der Gleisführung nicht möglich.

Die "Brigitta-Passage" im Wohnpark Dresdner Straße schafft in 900 m Entfernung zusätzliche Einkaufsmöglichkeiten.

Die Station "Dresdner Straße" der U-Bahn-Linie U6 und der Schnellbahnstation der S 45, Vorortelinie, gewährleistet in 1000 m Entfernung die Anbindung an das hochrangige Netz des öffentlichen Verkehrs. Zusätzlich bieten die direkt neben der Anlage vorbeiführende Buslinie 5 A, die Linie 11 A in 100 m Entfernung und die Straßenbahnlinie N am 300 m entfernten Friedrich-Engels-Platz weitere Möglichkeiten. 

Die Anbindung an das hochrangige Individualverkehrsnetz erfolgt in 300 m Entfernung über den Handelskai, oder, kaum weiter entfernt, über die Brigittenauer Lände. Die Donauinsel in weniger als 1 km Gehentfernung bietet großräumigen Erholungsraum. Spielplätze im Nahbereich stehen in der Anlage selbst und darüber hinaus im östlich anschließenden Wohngebiet zur Verfügung.

Bildnachweis: © Irene Schanda

Föderinformationen:

Bei den Wohnungen im Wohnpark Kornhäusel handelt es sich um Mietwohnungen. Es werden befristete Verträge abgeschlossen und eine Kaution in Höhe von 3 Bruttomonatsmieten eingehoben.

Datum der Fertigstellung:

1996
Wohnpark Kornhäusel Balkon
Wohnpark Kornhäusel Rückseite
Wohnpark Kornhäusel Spielplatz
Wohnpark Kornhäusel Vorderseite
Wohnpark Kornhäusel Grünfläche